Kontakt | Rezepte | Fragen 
PRAXISINFORMATION
Anschrift Quickborn
Anschrift Itzehoe
Anfahrt Quickborn
Anfahrt Itzehoe
Flyer
Team
DIABETESINFORMATION
Allgemeines
News
Podcast
Publikationen
Links
FACHINFORMATION
Für Ärzte
Schulungen
Aktuelles Thema
Das Antikorruptionsgesetz für Heilberufe >>
Freitextsuche
Das Antikorruptionsgesetz für Heilberufe

Vor dem Hintergrund des am 13.4.2016 beschlossenen "Gesetzes zur

Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“ wurden die neuen

Straftatbestände der „Bestechlichkeit

im Gesundheitswesen“ (§ 299a StGB) sowie

„Bestechung im Gesundheitswesen“

(§ 299b StGB) eingeführt. Das Gesetz ist Anfang

Juni 2016 ohne Übergangsfrist in Kraft

getreten.

Weitere Infos: http://dipbt.bundestag.

de/extrakt/ba/WP18/685/68571.html

 

Aus diesem Grund erhalten Sie in unseren Praxen keine Blutzuckermessgeräte,  Insulinpens, Stechhilfen mehr. Wenn Sie einen Ersatz für eines der genannten Geräte benötigen, so erhalten Sie zukünftig für Pens Verordnungen über Einwegpens. Bei Blutzuckermessgeräten erhalten Sie eine Verordnung zu Lasten Ihrer Krankenkasse über ein Testgerät der "Klasse B". Das sind in der Regel "No-Name" Geräte oder aber ältere Modelle der gängigen Hersteller.

Wollen Sie ein Modell mit neuester Technologie, so müssen Sie dies künftig mit Ihrer Krankenkasse selbst regeln. Nicht dass die Geräte teurer sind, häufig sind es aber die Teststreifen.

Stechhilfen müssen Sie sich bei einem Defekt leider selbst kaufen.

Wir bedauern diesen riesigen Rückschritt in der Handhabung und Bequemlichkeit für Sie, aber offensichtlich ist in diesem Bereich reichlich Mißbrauch betrieben worden.

Bitte sehen Sie von Nachfragen der Gestalt ab, dass Ihre Krankenkasse aber gesagt habe ...."Ich kann...blablabla... Diese seit Jahren von Mitarbeitern  der Krankenkassen getätigten Aussagen sind schlicht falsch und unrichtig!  

Die Konsequenzen dieses Gesetzes sind für betroffene Diabetiker zum Teil mit erheblichen finanziellem Mehraufwand verbunden. Andererseits erziehen sie aber auch zu einer besseren Wertschätzung der benutzten Materialien.

Übrigens geben die Hersteller der Geräte diese nach wie vor an die Patienten direkt gratis ab! Sollten Sie hiedurch in den Vorteil eines Gerätes der "Klasse A" kommen, so ist die Erstattung der Teststreifen durch Ihre Krankenkasse nicht unbedingt gegeben. Also fallen Sie nicht auf die so netten Werbemaßnahmen von Firmen wie "Roche und Co." rein.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir uns strikt an das Gesetz halten, wir haben keine andere Möglichkeit! Sie auch nicht, es sei denn Sie erinnern sich bei der nächsten Bundestagswahl noch hieran.

 

 

druckfreundliches Format 
 
Impressum © Stephan A. Schreiber 2011