Kontakt 
PRAXISINFORMATION
Anschrift Quickborn
Anschrift Itzehoe
Anfahrt Quickborn
Anfahrt Itzehoe
Flyer
Team
DIABETESINFORMATION
Allgemeines
News
Podcast
Publikationen
Links
FACHINFORMATION
Für Ärzte
Schulungen
Aktuelles Thema
Das Antikorruptionsgesetz für Heilberufe >>
Freitextsuche
Die Effektivität der kontinuierliche Blutzuckermessung (CGMS) bei schwangeren Frauen mit Diabetes mellitus

In dieser prospektiven, randomisierten und kontrollierten Studie wurde untersucht, ob kontinuierliche Blutzuckermessung während der Schwangerschaft von Typ 1 oder Typ 2 Diabetikerinnen die glykämische Kontrolle der Mutter, das kindliches Geburtsgewicht oder das Risiko von Makrosomie beeinflusst.
In diese Studie wurden 46 Frauen mit Typ 1 und 25 Frauen mit Typ 2 Diabetes inkludiert. Die CGMS wurde als Hilfsmittel zur gemeinsamen Entscheidungsfindung bzw. zur Festlegung von Therapieänderungen in Abständen von 4-6 Wochen verwendet. Alle anderen Aspekte der Betreuung waren in beiden Gruppen gleich.
Der primäre Endpunkt waren die 4wöchentlich bestimmten HbA1c-Werte der letzten beiden Trimester. Sekundäre Endpunkte waren das Geburtsgewicht und das Risiko für Makrosomie.
Frauen mit CGMS hatten in der 32-36 SSW niedrigere mittlere HbA1c Werte (5,8±0,6% vs. 6,4±0,7%). Außerdem wurden in dieser Gruppe ein geringeres kindliches Geburtsgewicht (median customised birthweight centiles: 69% vs. 93%) und ein vermindertes Risiko für Makrosomie beobachtet (OR: 0,36, KI: 0,13-0,98).
Die Anwendung der CGMS in der Schwangerschaft dürfte also einen günstigen Einfluss auf die metabolische Einstellung der Mutter und das Outcome des Kindes haben.
Autor : Murphy HR, Rayman G, Lewis K, Kelly S, Johal B, Duffield K, Fowler D, Campbell PJ, Temple RC.
Titel : Effectiveness of continuous glucose monitoring in pregnant women with diabetes: randomised clinical trial
Quelle : BMJ. 2008 Sep 25;337:a1680. doi: 10.1136/bmj.a1680
druckfreundliches Format 
 
Impressum © Stephan A. Schreiber 2011